Zakynthos

Zakynthos liegt im Ionischen Meer, acht Seemeilen südlich von Kefalonia und fünfzehn Seemeilen östlich von Kyllini am Peloponnes.

Die Gesamtfläche der Insel beträgt 402 km² und hat eine Küstenlinie von ca. 123 km. Die Küste von Zakynthos zeichnet sich durch wunderschöne Buchten aus, die im Westen aufgrund der Steilküste von Land aus nicht zu erreichen sind. Deshalb findet man gerade dort viele einsame Strände. Die Westküste von Zakynthos ist vor allem wegen seiner wunderschönen Aussichtspunkte sehenswert. Im östlichen Teil von Zakynthos erstrecken sich viele flache Strände.

Die bewohner

In Griechenland hat der Tourismus die Oberhand. Ansonsten Wie konnte es sein ein fantastisches Klima mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen vor allem Wasser. Es ist eine Halbinsel, die von Meeren umgeben mit fantastischen Segelgebiete, malerische Strände und Häfen, wunderschöne Inseln und "last but not least", einem gastfreundlichen Land. Die Haupteinnahmequelle für die Bewohner von Zakynthos ist die Landwirtschaft (Zitrusfrüchte und Wein) und natürlich Tourismus.


GESCHICHTE

Die Venezianer haben mehr als 300 Jahren von Zakynthos durchgesetzt und die Einflüsse sind immer noch offensichtlich. Die Venezianer namens Zakynthos, Zante, blühend di Levante (Blume des Ostens). Im Jahr 1797 wurden die Venezianer von der Französisch vertrieben und dann folgte der britischen Herrschaft und schließlich die Insel Zakynthos wurde 1864 in Griechenland annektiert.

Caretta-Caretta Schildkröten

Zakynthos ist auch berühmt für die Caretta Caretta-Schildkröte. Besonders auf und rund um die Insel Marathonissi kommen ziemlich Caretta-Caretta Schildkrötennester für. In diesem Bereich ist das Wasser sehr klar und die Unterwasserwelt ist reich an pflanzlichen Anemonen und bunten Fischen. Ein wahres Paradies für Taucher.

blauwe Grotten rund um Zakynthos

Einen Besuch wert sind die beim Kap Skinari im Norden von Zakynthos gelegenen blauen Grotten, die durch Errosion entstanden sind.

Mehr Sehenswürdigkeiten:

Zakynthos Town Shopping, Nachtleben, Museen und der venezianischen Kastro

Schiffs-Wrack: Weißer Strand mit dem Schiffswrack

Gerakas Gerakas On finden sehr schöne Sandstrände

Marathonissi: Unechte Karettschildkröten

Agios Georgios: Kremna Kloster mit wunderschönem Blick

Giri: Höchste Giri Dorf mit alten Windmühlen

Kambi: Schöne Sonnenuntergänge

Keri: Bergdorf

Limni Keriou: Dive in Limni Keriou

Kalamaki: Sandstrand, Caretta Nest

Agios Sostis: Ministrand, Terrassen, Flugzeug Schmierblutungen

 

Zugänglichkeit

Zakynthos (aus den Niederlanden) mit dem Flugzeug oder mit Linienverkehr von Athen direkt zugänglich. Sie können auch den Bus oder Zug nehmen, um Kyllini und überqueren Sie von dort mit der Fähre nach Zakynthos. Im Sommer gibt es auch einen lokalen Bootsverbindung zwischen Zakynthos und Kefalonia. In der Saison gibt es direkte Charterflüge nach Zakynthos.